Berglauf

> Sektionsleitung
> Kinderlauf
> Telfer Wiesen Run
> Schlickeralmlauf

ACHTUNG VORMERKEN!
Telfer Berglaufwochenende mit Kinderläufen und Benefizlauf am Samstag, den 29. Juli 2017. Im Anschluss 3. Telfer Wiesen Run Volkslauf. Hier geht es zur aktuellen Ausschreibung!

Die Anspannung vor dem Start ist nicht zu übersehen.

Jährlich am Wochenende des Schlickeralmlaufes findet am Samstag ein Kinderlauf durch das Ortszentrum von Telfes i. St. statt. Die verschiedenen Altersklassen müssen dabei unterschiedliche Streckenlängen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigen. Die Kinder sind immer mit großer Begeisterung dabei und freuen sich im Anschluss über tolle Preise.

Überreicht werden diese traditionell von heimischen Sportgrößen wie Andi Kofler oder Gregor Schlierenzauer. Ein besonderer Moment für die Nachwuchsathleten! Unser Dankeschön an die Stars und an unseren Dachverband ASVÖ, welcher die Veranstaltung stets tatkräftig unterstützt.

Gregor Schlierenzauer, Peter Penz und ASVÖ-Vizepräsident Herbert Fichtl bei der Preisverteilung.

STRECKEN:

STRECKE w/m 3-5 Jahre:
einmal zu laufen: Kirche - Sparmarkt Kofler - Dorfplatz - Pavillon (Streckenlänge ca. 300 m)

STRECKE w/m 6-7 Jahre:
1 Runde zu laufen: Dorfplatz - Hotel Tyrol - Mair Helmut - Lehrers Gasse - Denifl Josef - Sparmarkt Kofler - Dorfplatz - Pavillon (Streckenlänge ca. 600 m)

STRECKE für ältere Kinder w/m:
1 Runde zu laufen: 8-11 Jahre
2 Runden zu laufen: 12-15 Jahre
Dorfplatz - Dorfbrunnen - Richtung Schlosserhof - Kapelle - Weg Niederes Feld - Tischlerei Frischmann - Lehrers Gasse - Denifl Josef - Sparmarkt Kofler - Dorfplatz - Pavillon (Streckenlänge ca. 1200 m pro Runde)

Auf der selben Strecke findet jedes Jahr im Anschluss an die Kinderläufe der Zipfer-Benefizlauf statt. Dabei sind Jung und Alt herzlich eingeladen, möglichst viele Runden für den guten Zweck zu absolvieren. Je mehr mitmachen desto höher der Spendenbetrag vom Sponsor. Der Erlös wird dann an regionale Hilfsorganisationen übergeben.

Hier findet ihr den Rennbericht 2015 und den Rennbericht 2016. Bilder dazu in unserem Album.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

« zurück